Die Blockwarte haben gesäubert (Teil II)

Gestern und vorgestern haben sich die beiden großen Wochenmagazine Deutschlands per Kommentar der Säuberungsaktion des Thienemann-Verlags mit seiner Kleinen Hexe angenommen.

Beim SPIEGEL durfte Jan Fleischhauer ran, der dort ab und zu den konservativen Hofnarr geben darf (Link zum Text). Sein Kommentar gleicht eigenartiger Weise dem Text des Zeitgeist-Guerillero, der seit Sonntag Online geschalten ist. Hat Fleischhauer beim Zeitgeist-Guerillero abgeschrieben? Das wäre zu schön um wahr zu sein. Ist aber eher unwahrscheinlich.

Damit aber niemand auf die Idee kommt, beim SPIEGEL hätte man Humor, durfte der SPIEGEL-Blogger Jan Dietz gleich mit einer Gegenmeinung um die Ecke kommen, die voll dem Zeitgeist entspricht.

Ein interessanter Debattenbeitrag kommt auch vom FOCUS. Der Autor Axel Hacke hatte ein Buch herausgebracht, das den Titel „Neger Wumbaba“ trägt. Die Reaktionen diverser Bestmenschen – köstlich.
Beispiel: „Als Angehöriger der weißen Mehrheit in Deutschland stehe es ihm aber nicht zu, frei zu entscheiden, ob er politisch korrekt sein möchte oder nicht“….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *